NCIS Dienstmarke ( Navy CIS )

34,90

inkl. 19 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

5 vorrätig

Beschreibung

bekannt aus der TV Produktion !

Größe: 65 x 60, Gewicht ca. 50 g
Massives Metall, sehr detaillierte Ausführung
Gürtelclip an Rückseite

Die gezeigte Abbildung wirkt etwas „glänzender“ als die tatsächliche Marke,
dies ist Aufnahmebedingt

Abgabe nur zu Sammelzwecken !

Hintergrund:
Der U.S. Naval Criminal Investigative Service (NCIS) ist die Strafverfolgungsbehörde des United States Department of the Navy (US-Marine).
Er ist sachlich für die United States Navy (Marin
e) sowie für das United States Marine Corps (Marineinfanterie) zuständig.
Der NCIS ist die direkte Nachfolgebehörde des früheren Naval Investigative Service (NIS). Ursprünglich war der NIS Teil des Marinegeheimdienstes Naval Intelligence, der seit dem Ersten Weltkrieg für den Schutz der Truppen und Gegenspionagemissionen zuständig war.
Später wurde auch die Strafverfolgung bestimmter Delikte zur Aufgabe des NIS, die zum Großteil von zivil angestellten Agenten bewältigt wurde. Diese Praktik unterschied sich von der Arbeit des vergleichbaren Dienstes der US Army, der Criminal Investigation Division (CID).
Die CID verließ sich bei ihrer Arbeit ausschließlich auf militärisches Personal.
Das U.S. Air Force Office of Special Investigations verfuhr in der Personalfrage ähnlich wie der NIS.
1966 wurde der NIS vom Marinegeheimdienst getrennt und ein Echelon-II-Kommando mit eigenem Budget gegründet, das dem Chief of Naval Operations direkt unterstand. 1985 wurde Cathal Flynn, ein früherer Kommandooffizier des Naval Special Warfare Command, der erste Flaggoffizier, der den NIS kommandierte. Während dieser Phase wurde dem NIS auch das neu gegründete Anti-terrorist Alert Center (ATAC), ein Fusion Center, mit Aufgaben im Bereich der Anti-Terror-Aufklärung, unterstellt. Im Jahr 2002 wurde ATAC in MTAC (Multiple Threat Alert Center) umbenannt, um den Aufgaben des NCIS Rechnung zu tragen.
Die Hauptverwaltung ist seit dem 15. September 2011 auf der Marine Corps Base Quantico im Russell Knox Building, in dem sich ebenfalls der Army CID und die Ermittlungsbehörde der Air Force befindet. Die ursprüngliche Hauptverwaltung südöstlich der US-Hauptstadt Washington, D.C. am Westufer des Anacostia auf dem historischen Washington Navy Yard wurde aufgegeben.
Derzeitiger Direktor des NCIS ist seit dem 7. Oktober 2013 Special Agent Andrew L. Traver. Derzeitiger stellvertretende Direktor ist Special Agent Mark D. Ridley

NCIS in den Medien:
Die seit 2003 produzierte US-amerikanische Fernsehserie Navy CIS beschreibt die Arbeit eines Teams von Ermittlern und Forensikern beim NCIS Washington Field Office. Sie wird auch im deutschsprachigen Fernsehen (3plus, 13th Street, Sat.1, Kabel eins und ORF 1) ausgestrahlt.
Seit 2009 wird auch ein Spin-Off der Serie produziert: Navy CIS: L.A.. In der ebenfalls US-amerikanischen Fernsehserie JAG – Im Auftrag der Ehre wird der NCIS, neben den beiden Backdoor-Pilot-Folgen für Navy CIS (Folge 20 und 21 der 8. Staffel), mehrfach erwähnt.
Auch im Film Eine Frage der Ehre mit Tom Cruise und Jack Nicholson spielt der NCIS, der damals noch NIS heißt, eine Rolle.